Es ist ein hübsches toskanisches Steinhaus aus dem 17. Jhd. Es liegt 1,5 km südlich von dem Dorf Lucignano.

 

Dieses Dorf ist ein hervorragendes Beispiel mittelalterlicher Architektur und von Historikern weithin gerühmt aufgrund seines mittelalterlichen Grundrisses, bestehend aus kreisförmig um den Hügel angelegten Straßen.
Der Gast hat das Haus ganz für sich, da keine weiteren Gebäudeteile vermietet werden. Er wird höchstens ab und zu den Besitzer treffen, der gelegentlich nach dem Rechten schaut.

Das Haus ist von Olivenhainen umgeben, von Feldern
und einem Gehölz, sowie einem kleinen See,
der zum Grundstück gehört.